Cranio – Sacrale Therapie

Die Cranio-Sacrale Therapie (von englisch cranio-sacral therapy: „Schädel-Kreuzbein-Therapie“) ist ein manuelles Verfahren. Es beruht auf der Anwendung von äußerst leichten Berührungen, bei denen durch minimale Druckübungen auf bestimmte Bereiche des Schädelknochens leichte Korrekturen am Knochensystem vorgenommen werden. Diese setzten Blockaden und Verspannungen im Bereich der Muskeln und Bindegewebes frei. Dadurch ergibt sich eine Verbesserung der Durchblutung, Normalisierung der nervalen Funktion und der Zirkulation.

Der sog. Cranio-Sacrale Rhythmus unterstützt dabei den heilenden Prozess. Dieser stellt die rhythmischen Pulsierungen der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit dar, die sich auf die äußeren Gewebe und Knochen übertragen lassen. Anwendung findet die Cranio-Sacrale Therapie unter anderem bei akuten und chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates, Beckenschiefstand, Konzentrationsschwäche, Sehschwäche und Schwerhörigkeit, Verstauchungen und psychischen Erkrankungen.