Krankengymnastik

Das Ziel der Krankengymnastik ist in erster Linie die Verbesserung von Ausdauer, Kraft, Koordination und Kreislauffunktionen. Aber auch die gezielte Linderung von Schmerzen ist wichtig.

Die Therapie beruht sowohl auf passiven Maßnahmen – wie Massagen und Dehnungen - aber auch auf aktiven körperlichen Bewegungsübungen. So können etwa die durch die Ungleichgewichte in der Muskulatur verursachten Schmerzen durch ganz gezieltes Üben behoben werden. Krankengymnastik hilft bei vielen Erkrankungen im Bereich von Orthopädie, Neurologie, Gynäkologie, Chirurgie und Innerer Medizin.